Zentrale Telefon 02242 94980

Mit Kraft
und Stabilität
zurück ins
Leben.

Therapiebausteine

Umfassende Fürsorge für Ihre Genesung.

Information und Schulung: Zu Beginn der Behandlung absolvieren alle Patienten Einführungsgruppen zu verschiedenen Themen als Informations- und Schulungsgruppen.
Die wöchentliche Großgruppe, Vorträge und Filmangebote zu verschiedenen Gesundheitsthemen runden das Standard-Gruppenangebot ab. In unregelmäßigen Abständen laden wir externe Referenten zu Fachdiskussionen, Vorträgen und Lesungen ein.

Medizinische Betreuung: Die sorgfältige Diagnostik und Therapie der Suchtmittelfolgeerkrankungen und Begleiterkrankungen unter Berücksichtigung psychosomatischer Aspekte ist Grundlage der medizinischen Behandlung. Jede Bezugsgruppe wird durch einen fachlich versierten Bezugsarzt betreut. Die medizinische Versorgung erfolgt in Sprechstunden, besonderer Wert wird darauf gelegt, die Befunde verständlich mit den Patienten zu besprechen.
Nach ärztlicher Anamneseerhebung und Aufnahmeuntersuchung erfolgt die weitere medizinische Diagnostik. Bei jedem Patienten wird ein EKG abgeleitet, eine Lungenfunktionsprüfung und eine laborchemische Diagnostik durchgeführt. Zur gezielten Diagnostik stehen Langzeitblutdruckmessung und Oberbauchsonografie zur Verfügung. Bei Bedarf erfolgt eine Kooperation mit niedergelassenen Fachärzten vor Ort.

Sport- und Bewegungstherapie, Physiotherapie: Verschiedene Sport- und Bewegungsangebote fördern das Wohlbefinden, lösen Spannungen und Blockaden, stärken Ausdauer und Durchhaltevermögen. Gemeinsamer Spaß und Freude an der Bewegung kann den Zusammenhalt in der Bezugsgruppe erhöhen. Sport- und Bewegungsangebote in den Indikationsgruppen werden je nach aktueller Belastbarkeit durch den behandelnden Arzt zugeordnet. Notwendige physiotherapeutische Behandlungen ergänzen das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten.

Ergotherapie: Ergo- und Arbeitstherapie bieten die Möglichkeit eigenes Handeln zu reflektieren, Ressourcen zu entdecken, Weiterentwicklungsbedarf zu erkennen und sich in alltags- und arbeitsähnlichen Aufgabenbereichen zu erproben. Interne Belastungserprobungen und externe Praktika ergänzen im Einzelfall die berufsorientierten Maßnahmen. Ergo- und Arbeitstherapie werden in den Bezugsgruppen durchgeführt und durch individuelle Zuordnung zu weiteren, indikativen Behandlungsbausteinen ergänzt.

Therapiebegleitende Sozialarbeit: Ziel der sozialen Betreuung ist die (Re-) Integration in  die berufliche und soziale Umgebung sowie die Wiedererlangung psychischen und sozialen Wohlbefindens. Die sozialarbeiterische Diagnostik umfasst alle  Aspekte der Arbeits-, Wohn-, Familien- und finanziellen Situation. Es finden individuell ausgerichtete Beratungen in den beruflichen, sozialen oder juristischen Belangen der Patienten statt. Die Patienten erhalten aktive Unterstützung zur Herstellung und Aufrechterhaltung des Kontaktes mit den nachsorgenden Stellen, z.B. dem Jobcenter, den Arbeitgebern oder der Schuldnerberatung. So wird es den Patienten möglich, den Anforderungen des Lebensalltags selbstständig gerecht zu werden.

  • Beratung und Hilfe für nachstationäre berufliche und soziale Wiedereingliederungsmaßnahmen
  • Hilfe bei Wohnungslosigkeit
  • Beratung in beruflichen Angelegenheiten
  • Beratung und Hilfe bei Bewerbung und Vorstellungsgesprächen
  • Reha-Beratung zu beruflichen Fördermaßnahmen
  • Beratung durch eine ortsansässige Mitarbeiterin des Jobcenters
  • Beratung und Hilfe bei finanziellen Fragen
  • Schuldnerberatung

Angehörigenseminare: Angehörigenseminare und Paar- oder Familiengespräche bieten die Möglichkeit familiäre Probleme zu klären und neue Perspektiven zu entwickeln. Die Einbeziehung von Angehörigen und Bezugspersonen unterstützt die Entwöhnungsbehandlung und verbessert die Chance auf eine dauerhafte Abstinenz. Alle vier Wochen bieten wir Seminare für Patienten und ihre Angehörigen an. Angehörige und Patienten erhalten hier Informationen über abstinenzförderliche Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung und rückfallprophylaktische Maßnahmen innerhalb der jeweiligen Familien- oder Paarsituation.