Zentrale Telefon 02242 94980

Mit Kraft
und Stabilität
zurück ins
Leben.

Leitbild

Unsere Philosophie: Der ganze Mensch im Mittelpunkt.

Körper und Seele bilden eine Einheit. Therapie und Freizeit, Medizin und menschlicher Kontakt – das alles gehört zusammen und beeinflusst den Genesungsprozess. Deshalb verfolgen wir auch in allem, was wir tun, einen ganzheitlichen Ansatz. Die Wahrnehmung unserer Patienten mit ihrer Lebensgeschichte, ihren Beziehungen und Lebenslagen bildet die Grundlage unserer Arbeit.

Mit einer Suchterkrankung ist es oft nicht leicht, den Weg zurück in den Alltag zu finden. Wir möchten Ihnen dabei helfen und einen Teil dieses Weges mit Ihnen gemeinsam gehen. Und das nicht nur mit Fachkunde, sondern vor allem mit Engagement und respektvoller Zuwendung.

Suchterkrankungen sind verbunden mit schwerwiegenden Folgen für die Betroffenen und ihre Angehörigen. Unsere Hauptaufgabe während der Behandlung sehen wir in Ihrer therapeutischen Unterstützung bei der Erlangung einer dauerhaften und zufriedenen Abstinenz. Unser Behandlungskonzept stützt sich auf langjährige Erfahrung und ist geprägt durch ein tiefenpsychologisches Grundverständnis.

Diesen tiefenpsychologischen Ansatz ergänzen wir durch eine Vielfalt an Methoden aus anderen Therapieverfahren, wie z.B. Verhaltenstherapie, Gestalttherapie, Gesprächstherapie oder systemischer Therapie. So unterstützen wir Sie bei der Entwicklung persönlicher Lösungswege und Strategien, die helfen sollen, der Sucht aktiv zu begegnen.

Die zentrale therapeutische Form ist bei uns die Gruppentherapie, weil für die realistische Wahrnehmung der eigenen Suchtproblematik der Austausch mit anderen Betroffenen besonders wichtig ist. Auch die Einbeziehung der Angehörigen, z. B. im Rahmen von Paar- oder Angehörigengesprächen sowie Angehörigenseminaren, wirkt sich zumeist sehr entlastend für alle Beteiligten aus.

Bei uns sind Sie in guten Händen. Engagierte Mitarbeiter unterstützen Sie auf Ihrem Weg. Medizinische und therapeutische Informationsveranstaltungen und Vorträge erleichtern Ihnen den Einstieg in die Behandlung. Zudem werden Sie durch den Kliniksozialdienst unterstützt, der Sie bei finanziellen Schwierigkeiten, juristischen Fragen, sozialer und beruflicher Wiedereingliederung, Wohnungssuche und Umgang mit Behörden allgemein berät und Hilfestellung bietet.